Dienstag, 8. Mai 2018

Sendung 19.5. 17h

©  Ilona_Henne
Eines der Höhepunkte des Musikjahres in Hamburg, das  Festivals Elbjazz 2018 läuft sich warm: 
am 1. und 2. Juni finden ca. 60 Konzerte von Künstlern handverlesener Vielfalt auf acht Bühnen statt, sowohl auf dem wunderschönen Werftgelände von Blohm+Voss, in der Hauptkirche St. Katharinen, aber auch in der Elbphilharmonie oder auf der MS Stubnitz.
Michael Wollny ist diesmal neu im Programm als „artist in residence“ und steht somit in den unterschiedlichsten Kollaborationen (u.a. mit Vincent Peirani und Emile Parisien) auf der Bühne.
Viele Extras wie virtuelle Konzerte und tolle Aftershowparties wie die im Mojo Club oder auf der MS Stubnitz sind mit im Angebot und es lohnt, sich überraschen zu lassen.

©  Ilona_Henne
TransEurope stellt einige Highlights und Geheimtipps vor.

Musik u.a. von Nneka, der Nils Landgren Funk Unit, China Moses, GoGo Penguin, Matt Andersen, Kat Frankie und Botticelli Baby.






Freitag, 20. April 2018

Sendung 21.4.2018 17h

Spring time's here!
Neue Musik u.a von Yo La Tengo, Tom Liwa sowie Klassiker von Rolling Stones, Buffalo Tom, Tom Waits

Atmosphärische Konflikte (Erich Kästner)

Die Bäume schielen nach dem Wetter.
Sie prüfen es. Dann murmeln sie:
"Man weiß in diesem Jahre nie,
ob nun raus mit die Blätter
oder rin mit die Blätter
oder wie?"


Aus Wärme wurde wieder Kühle.
Die Oberkellner werden blaß
und fragen ohne Unterlaß:
"Also, raus mit die Stühle
oder rin mit die Stühle
oder was?"


Die Pärchen meiden nachts das Licht.
Sie hocken Probe auf den Bänken
in den Alleen, wobei sie denken:
"Raus mit die Gefühle
oder rin mit die Gefühle
oder nicht?"


Der Lenz geht diesmal auf die Nerven
und gar nicht, wie es heißt, ins Blut.
Wer liefert Sonne in Konserven?
Na, günstigen Falles
wird doch noch alles
gut.


Es ist schon warm. Wird es so bleiben?
Die Knospen springen im Galopp.
Und auch das Herz will Blüten treiben.
Drum, raus mit die Stühle
und rin mit die Gefühle,
als ob!

Donnerstag, 15. März 2018

Sendung 17.3.2018 17h

Mithilfe des Symbols Irlands, dem  Kleeblatt, soll der 
heilige Patrick den Iren die Dreifaltigkeit Gottes erklärt haben.
Alle Welt ist grün...es ist St Patrick's Day. Der irische Nationalfeiertag kann mit recht Feiertag genannt werden, denn überall in der Welt wird er mit Musik, Tanz und einigen Getränken begangen. Auch in Hamburg. Und wir sind dabei.

St. Benin's Church,
 Kilbennan, Galway
Saint Patrick ist der Schutz- und Nationalheilige der Iren. Der christliche Missionar bekehrte im 5. Jahrhundert Irland zum Christentum und allgemein gilt der 17. März als sein Sterbetag.
Sieht man aus dem All, so ist Dublin am 17. März der grünste Ort der Welt mit mehr als 50 beleuchteten Gebäuden, aber auch rund um den Globus erstrahlen Wahrzeichen und berühmte Gebäude in Grün wie z.B. die Pyramiden von Ägypten,  das London Eye, die Niagarafälle oder der Odeonsplatz in München und der Berliner Fernsehturm.

TransEurope gibt Ausgehtipps und stimmt euch ein mit einer Menge reels and irischer Musik ua. von The Gloaming, Declan O'Rourke, Luka Bloom, Christy Moore, Cranberries, etc.

Dienstag, 13. Februar 2018

Sendung 17.Februar 17h




Foto: Marie Staggat
Viele neue Künstler stellen das Piano wieder in den Mittelpunkt ihrer Arbeit. Experimentierlust und Reduktion schaffen ein neues Publikum für Pianisten wie den Grandbrothers, Francesco Tristano oder Nils Frahm. 

TransEurope verlost Eintrittskarten für das Februar-Konzert des Luxemburger Pianisten Francesco Tristano am Samstag, 24.02.2018 auf Kampnagel, Hamburg. Tristano stellt mit seinem neuen Album  „Piano Circle Songs wieder einfache und ergreifende Melodien ins Zentrum – der Kreis als Metapher für Einheit von Form und Funktion.
Bitte schreibt uns unter meinkonzert@gmx.de  (Mindestalter Teilnehmer 18 Jahre). Einsendeschluss ist 22.02.2018 12h 


Natur dient der vielfach ausgezeichneten schottische Sängerin, Schauspielerin und Poetin Karine Polwart schon immer als Inspiration. Mit ihrem wunderschönen neuen Album „A Pocket of Wind Resistance“ begibt sie sich ins Moor und zieht mit der Beobachtung des Schwarmverhaltens von Wildgänsen eine Analogie zum notwendigen menschlichen Zusammenhalt bei „Gegenwind“.