Mittwoch, 10. Januar 2018

Sendung 20.1.2018

Die europäische Musikschleife 
mit Wohlfühlfaktor.

Tracklist:
Tingvall Trio - Bumerang
Ryan O’Reilly - I can’t stand the sound
Gordi - Can we work it out (Piano Version)
I have a tribe - Cold fact
Lhasa - Anywhere on this road
Gustavo Santaolalla - Lima (The Motorcycle Diaries)
Ciaran Lavery - Return to form
Yasmin Hamdan - Aleb
Yves Duteil - 30ans
Mumford & Sons & Ray Davies - Days / This time tomorrow
Céline Rudolph & Lionel Loueke - C'est un Love Song
Berlin Music Ensemble conducted by Craig Leon - Three American Sketches 1 Westward Look
James Vincent McMorrow - National
Portico Quartet - Endless
Fiva x JRBB - Keine Angst vor Legenden

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Sendung 16.12.2017 17h

Wenn die vielseitige Sängerin und Künstlerin Constance Mattheus bei TransEurope im Studio vorbei schaut, gibt es immer etwas zu erzählen.
Nach Jahren der Erfahrungen in der Sterbebegleitung und Musiktherapie eröffnet ihre spirituelle, überkonfessionelle Musik die Möglichkeit besonders viele Menschen zu erreichen. Und so zur einer echten Botschafterin zu werden. 
Und außerdem gibt sie mit eigens entwickelter Methode weiterhin Stimmtraining zur Entdeckung der inneren Stimme, designt, und und und. Mehr sei im Moment noch nicht verraten. 


Ein Chor der Superlative - seit ihrem abenteuerlichen Durchbruch sind mittlerweile 30 Jahre vergangen: 

The Bulgarian Voices – Angelite bestehen aus 24 Sängerinnen aus allen Teilen Bulgariens, die in traditioneller Musik ausgebildet sind, aber auch reiche Erfahrungen mit der westlichen Kunstmusik haben. Sie können Klangfarben und Stimmtechniken aus der Volksmusik mit den manchmal sehr komplexen musikalischen Strukturen der neuen Kompositionen verbinden. So ist es oft schwierig zu bestimmen, ob es sich eigentlich um einen klassischen Chor oder um einen Volkschor handelt: vielleicht sind die Sängerinnen mehr als die Summe beider Traditionen. Ihre Konzerttourneen führt sie in die USA, nach Mexiko, Japan, Indien, in nahezu alle Nord-, Mittel- und Südeuropäische und viele osteuropäische Länder.  Zum Jubiläum touren sie erneut und präsentieren ihre wunderbare Jubiläums Doppel-CD Passion, Mysticism & Delight
Musik von Natacha Atlas, Angelite, Liam O’Maonlai, Tingvall Trio und natürlich Constance Mattheus.

Mittwoch, 15. November 2017

Sendung 18.11.2017 17h

Älterwerden und somit der materielle Kreislauf von Geburt und Tod ist ein natürlicher, ein evolutionär sinnvoller Prozess. Dies bestätigte die Uni Mainz kürzlich in einem Experiment. Sie erbrachten den Beweis für die Theorie, das Altern durch die Evolution angetrieben wird.
Was macht derweil unser Kopf (Wahrnehmung), was unsere Emotionen(uff!)?
Der Neurologe Magnus Heier empfiehlt konstantes Hirntraining, aber auch hang loose nach alter hawaiianischer Tradition, denn:
Das Unterbewusstsein ist ein hervorragender Denkapparat, der manchmal durch das Bewusstsein blockiert wird. Wenn wir schlafen, ist das Bewusstsein abgeschaltet, sodass das Unterbewusstsein noch besser arbeiten kann."
Jedenfalls ist Zeit eine Illusion, ein Konstrukt, oder? Der Schriftsteller Milan Kundera befand:
In uns existiert ein besonderer Teil, der außerhalb der Zeit lebt. Vielleicht werden wir uns nur in außergewöhnlichen Momenten unseres Alters bewusst und sind die meiste Zeit über alterslos.
Künstler aller Generationen und Genres haben sich dem Thema und seiner vielfältigen Aspekte gewidmet.
TransEurope widersetzt sich dem üblichen Anti-Aging und praktiziert „Aging with relevance“ – also einfach einschalten und den von der (alterslosen) Muse geküssten Sänger(innen) lauschen.

Musik u.a. von Leonard Cohen, Ron Sexsmith, Jaques Brel, Luka Bloom, Carole King, Erin Saiose Adair, Johnny Cash, Hell Blues Choir, Tingvall Trio, Dave Matthews Band

Konzert Tipp:
14.12. 20h in St. Katharinen, Hamburg 
Das Duo um die Schwedin Aino Löwenmark und die Südafrikanerin Hanmari Spiegel begehen mit uns seit Jahren die „Leise Zeit“ in ihrem Winterkonzert – magisch!
Kostprobe gefällig?
Achtung: Radio TransEurope verlost Eintrittskarten.
Einsendeschluss ist 11.12. 12h (Mindestalter 18 Jahre)-  Schreibt uns unter Angaben eures Namens an meinkonzert@gmx.de
Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.

Buch Tipp des Monats:
Christof Meueler, Franz Dobler
 Die Trikont-Story Musik, Krawall & andere schöne Künste
Geschichte und Geschichten des Münchner Traditionslabels zum 50 Jährigen Jubiläum - über alternative Musik, Kultur, Politik und Ökonomie seit Ende der Sechzigerjahre.  Christof Meueler und Franz Dobler haben gründlich die Archive des Labels durchforstet, mit den Labelinhabern, Künstlern und Weggefährten gesprochen und unternehmen eine faszinierende Reise durch die letzten  Kultur abseits des Mainstream.

Montag, 16. Oktober 2017

Sendung 21.10.2107 17h - Waterboys Spezial

Die schottische Band The Waterboys kommt für ein exklusives Konzert am 9. November in die Hamburger Laeiszhalle. Nach über 35 Jahren Bandgeschichte und vielen Hits wie "Fishermans Blues" Zeit einen Blick auf eine besondere Musikergeneration und deren Musik zu werfen. Radio Transeurope präsentiert in einem Spezial eine Auswahl aus ihren vielen Songs und besondere Versionen. In seiner Autobiografie Adventures of a Waterboy schrieb Bandleader Mike  Scott in seiner gewohnt poetischen Sprache unter anderem über seine besondere Freundschaft zum legendären Violinenspieler Steve Wickham und die vielen Irrungen und Wirungen einer Branche der letzten Jahrzente, in der Labels Bands hofierten oder in Muster pressten. Live sind die Waterboys immer eine kraftvolle und eingespielte Formation. Wer sich darüber ein Bild machen möchte, sehe sich ihren Auftritt 2007 auf dem legendären Haldern Festival an.
Die neue Doppel CD der Waterboys Out of all this Blue ist gerade erschienen und zeigt uns Künstler, die ihren Weg fortsetzen, sich über Genre- und marketingübliche Zwänge hinwegsetzen und mit ihrer Spielfreude zum Entdecken einladen.

Donnerstag, 14. September 2017

Sendung 16.9.2017 17h


Es gibt wohl kaum eine Zeit, in der mehr neue Stimmen und Musiker nach Hamburg kommen als im September. Es ist Reeperbahnfestival und auch in den Folgewochen sind die Konzerthallen voll mit tollen Künstlern die es zu entdecken gilt. Gordi eine junge Sängerin aus dem ländlichen Australien, hat sich 5 Jahre Zeit gelassen um mit ihrem Debut “Reservoir” Folktronika mit Bon Iver Einflusss zu präsentieren, und es hat sich gelohnt.

Auch ein Blick auf legendäre Künstler wie der deutsche Produzent Conny Planck und Begegnungen wie der von Iggy Pop mit dem französischen Autor Michel Houellebecq lohnen: Das Unerhört Filmfest im Rahmen des Reeperbahnfestivals zeigt vom 19.-23.9. in verschiedenen Hamburger Kinos wie dem B-Movie, Metropolis etc. vielfältige neuere Musikdokumentationen.

Trotz aller Müdigkeit  inspiriert die anstehende Bundestagswahl Gruppen wie die Gentleman Begleitband The Evolution, die den Ton Steine Scherben Über-Klassiker “Keine Macht für Niemand” in einer Dubversion, feat Nina Hagen und Rio Reisers Stimme herausbringen. Und auch der streitbare bayrische Liedermacher Hans Söllner soll hier natürlich nachgehört werden.






Mittwoch, 12. Juli 2017

Sendung 15.7.2017 17h

Sommerfestivals müssen nicht überdimensioniert sein - zwei sehr entspannte und hochkarätig besetzte Festivals laden ein zum innerstädtischen Schwoof. Transeurope schaut vorbei.

Unser liebstes Berliner Sommer-Open-Air-Festival, die Wassermusik, findet dieses Jahr schon zum 10. Mal vom 21. 7. bis 13. 8. 2017 im Haus der Kulturen der Welt statt, und das mit fantastischen  KünstlerInnen aus den Ausgaben der letzten 10 Jahre sowie Wunschkünstlern der vergangenen Jahre wie Abdullah Ibrahim & Ekaya, Khaled, Oumou Sangaré, Arto Lindsay & Band, Marcos Valle, Moreno Veloso, Cumbia All Stars, Idris Ackamoor & The Pyramids, Bixiga 70, Alemayehu Eshete & The Polyversal Souls u.a.

Wie immer gibt es mehr für die Birne - Das Begleitprogramm und die Diskussionen widmet sich der politischen Bedeutung der Ressource Wasser und jedes Konzert wird ergänzend begleitet von Spiel- oder Dokumentarfilmen.

Und auch in Hamburg geht mit Sommer in Altona ein neues Festival an den Start, mit großer Vielfalt und tollen Künstlern wie Lambchop, Maeckes & die Katastrophen, Me and My Drummer, Stereo Total, Jesper Munk, Hans Söllner etc.  - Vorbeigehen und mittanzen.
Ort: Zirkuszelt  in der Grünanlage am Nobistor vom 30.7. - 30.8.


Großstädte und ihre Künstler - prägende Sounds und Stimmen, Gefühle und Trends.

Musik u.a. von Oumou Sangaré, Tricky, Portico Quartet, Kevin Morby, Stereo Total, Abdullah Ibrahim & Ekaya, Marinah, The Charlatans, Marcos Valle


Dienstag, 13. Juni 2017

Sendung Sa 17.6.2017 17h



Unabhängig bleiben, den kreativen Prozess möglichst selbstbestimmt gestalten - als schreibender Sänger ist dies ein weit verbreiteter Wunsch, den sich aber nicht viele erfüllen können. Zu groß die Mühe, die Bürokratie, Produktion und Promotion machen. Zu groß das finanzielle Risiko, seine Produktion nicht verkaufen zu können.
Manche einer schafft es jedoch, seinen größten Trumpf, seine Originalität zu bewahren und zu entwickeln.
Sänger wie Luke Sital-Singh oder Christiane Rösinger schaffen sich durch Geduld und Selbstbewusstsein eine musikalische Welt, die den kommerziellen Aspekt hinterfragen undin die wir gerne eintauchen.
Wie umgehen mit dem Vermächtnis eines legendären Vaters, der Mitte der 70er Jahre in Form des Penguin Café Orchestra ein quasi eigenes Genre im Grenzbereich zwischen Folklore, Klassik und Jazz schuf?

Die Formation Penguin Café des Briten Arthur Jeffes spielt sich langsam aber beständig frei, ohne sich gänzlich dem Anspruch des wunderbaren Vermächtnisses entledigen zu müssen.